.

Anwendung

Green House Mineral Feeding

Powder Feeding kann auf zwei unterschiedliche Arten angewendet werden.
Die einfache Variante Variante ist speziell für Beginner und einfache Grower gedacht, die Ihren PH und EC-Wert nicht messen und auf Erde arbeiten. 


Wichtig!
Dieses Schema sollte nur angewendet werden, wenn in Erde angebaut wird und Kalziumhaltiges Wasser verwendet wird.

 

Einfache Grower / Beginner:

Bei der Verwendung von vorgedüngter Erde empfehlen wir,  2-4 Wochen nach dem anpflanzen der Samen mit einer leichten Düngelösung zu beginnen (0,25g pro Liter).

Während der vegetativen Phase kann die Düngermenge auf bis zu 0,5g pro Liter erhöht werden. 

Während der Blütephase kann die Düngermenge langsam erhöht werden, bis 1,0g pro Liter erreicht werden. 

Mit Einhaltung dieses Schemas treten im Normalfall keine Probleme auf und es kann eine gute Ernte erzielt werden.

Um die bestmöglichen Resultate zu bekommen, empfehlen wir, den pH und EC-Wert der Düngelösung zu messen. 

 

Erfahrene Grower:

 

Erfahrene Grower messen normalerweise den pH- und EC-Wert ihrer Düngelösung, so dass sie Ihre Pflanzen mit der richtigen Menge an Nährstoffen versorgen und diese auch aufgenommen werden können. 
Egal ob man mit Coco, hydroponischen oder aeroponischen Systemen arbeitet, man sollte hierbei immer den pH- und EC-Wert messen. 

Schritte zum mischen der Nährlösung:

 

1. Messen Sie den pH- und EC-Wert des Wassers (Ausgangswert). Die Wassertemperatur sollte 18-22 Grad Celsius betragen. 

2. Fügen Sie Powder Feeding hinzu, bis der gewünschte EC-Wert erreicht ist (langsam hinzufügen, mischen und zwischendurch messen) – Für 2-3 Minuten gut mischen.

3. Wenn der gewünschte EC-Wert erreicht ist, lassen Sie die Nährlösung 15-30 min. stehen.

4. Messen Sie den pH-Wert und passen Sie diesen wenn nötig durch Verwendung von pH+ oder pH- Produkten an.

5. Wenn die gewünschten Werte erreicht wurden, gießen Sie Ihre Pflanzen.

 


Zur einfachen Dosierung enthält jeder Beutel einen 10g Löffel. 

Green House Bio Feeding

BioGrow 


ANWENDUNG: 
BioGrow muss mit dem Substrat vermischt werden. 
Es kann mit Erde, Coco oder ähnlichen Substraten verwendet werden. 

Es kann beim Umtopfen oder als Oberflächendüngung (mit der oberen Schicht der Erde vermischen) angewendet werden.

 

Die Nährstoffe werden konstant über einen Zeitraum von 8 Wochen abgegeben.

 

*Sollte die Wachstumsphase kürzer als 8 Wochen, oder das Substrat vorgedüngt sein, muss die Dosis angepasst werden.  
Sämlinge und Jungpflanzen (2-3 Wochen alt) halbe Dosis verwenden. 
Sollte die Wachstumsphase länger sein ist eine zweite Anwendung erforderlich (als Oberflächendüngung).

 


DOSIERUNG:

 

Vegetatives Wachstum:
3g pro Liter Substrat 

 

Mutterpflanzen:
2 - 3g pro Liter Substrat alle 8 Wochen (Oberflächendüngung)

 

WARNUNG

Myzelium (Pilzgeflecht) von nützlichen Schimmelpilzen kann auf der Oberfläche des Substrats auftauchen.

Es steigert die mikrobiellen Aktivitäten im Substrat und schadet weder Menschen, noch Tieren oder Pflanzen.

Schimmelpilze sind maßgebend beteiligt bei der Zersetzung organischem Materials, wie z.B.: einfache Zucker, Aminosäuren, usw.

Es löst Mineralien, welche in Ihrer Ausgangsform nicht für die Pflanze verfügbar.

 

 

 

DIESEN SCHIMMEL NICHT ENTFERNEN! ER VERSCHWINDET NACH EINIGEN TAGEN



 

BioBloom 


ANWENDUNG: 
BioBloom muss mit dem Substrat vermischt werden.  
Es kann mit Erde, Coco oder ähnlichen Substraten verwendet werden.  
Es kann beim Umtopfen oder als Oberflächendüngung angewendet werden. 
Die Nährstoffe werden konstant über einen Zeitraum von 8 Wochen abgegeben.* 

*Für bis zu 8 Wochen Blütezeit ist eine Anwendung ausreichend.  
Sollte die Blütephase mehr als 8 Wochen betragen, ist eine zweite Anwendung als Oberflächendüngung erforderlich.

   


Dosage:

8 Wochen Blütezeit:     1. Woche = 3g/L Substrat  
10 Wochen Blütezeit:     1. Woche = 2 - 3g/L Substrat  
                                            3. Woche = 1g/L Substrat  
12 Wochen Blütezeit:     1. Woche = 3g/L Substrat  
                                            5. Woche = 1g/L Substrat  
 
*Dosierung bei Verwendung von vorgedüngter Erde oder für Schwachzehrer anpassen.

 

Warning!

Myzelium (Pilzgeflecht) von nützlichen Schimmelpilzen kann auf der Oberfläche des Substrats auftauchen. 

Es steigert die mikrobiellen Aktivitäten im Substrat und schadet weder Menschen, noch Tieren oder Pflanzen.

Schimmelpilze sind maßgebend beteiligt bei der Zersetzung organischem Materials, wie z.B.: einfache Zucker, Aminosäuren, usw.

Es löst Mineralien, welche in Ihrer Ausgangsform nicht für die Pflanze verfügbar sind.

 

 

DIESEN SCHIMMEL NICHT ENTFERNEN! ER VERSCHWINDET NACH EINIGEN TAGEN.



 

Enhancer 


ANWENDUNG: 
Enhancer im Wasser auflösen und einmal alle zwei Wochen beim Wässern zugeben.  
Kann während des gesamten Zyklus verwendet werden. Enhancer kann nach dem Umtopfen für verbessertes Wurzelwachstum angewendet werden.  
 
*Trichoderma Harzianum: Dieser Schimmelpilz dient der Bekämpfung von Krankheiten, welche durch schädliche Pilze verursacht werden. 
Es verbessert die Wurzelbildung und die Nährstoffaufnahme, indem es die Wurzelzone gesund und frei von Parasiten hält.  
 
*Bacillus Subtilis: Diese Bakterie wird zur biologischen Regelung von Krankheitserregern im Substrat verwendet. 
Es reguliert eine große Anzahl Erreger, in dem es mit ihnen um die verfügbaren Nährstoffe, sowie den Platz konkurriert. 
Es löst außerdem Stickstoff und Phosphor, indem es organisches Material zersetzt. 
 

DOSIERUNG:

Wässern: 0,5 -1g/L Wasser alle 2 Wochen  
Blattanwendung: 3 - 5g/10L Wasser 
Samenbehandlung zur Keimung: 0,5 -1g/L Wasser  

Innerhalb 24 Stunden nach dem Mischen verbrauchen  
Coco: Den pH-Wert des Wassers vor Zugabe vom Enhancer auf 5.0 anpassen